Corona-Regelungschaos bringt Hotel- und Gaststätteninhaber in Baden-Württemberg unter Druck

Ende vergangener Woche hatte ich reisebedingt – unter Einhaltung der derzeitig vorgeschriebenen Sonderregeln (1,5 m Abstand zum nächsten Tisch, Handdesinfektion etc.) – viel Rückkoppelung von Wirten in Baden-Württemberg (insbesondere im Ostalbkreis) zum Regelungschaos in der Corona-Krise erhalten. Und ich muss hier dem Dehoga-Präsidenten von Baden-Württemberg (Fritz Engelhardt) zustimmen. Das derzeitige Regelungschaos muss beendet werden. Andernfalls werden nicht wenige Hotel- und Gaststätteninhaber in den Ruin getrieben. Auch schnelle und unbürokratische Entschädigungsregeln sind angesagt.

Nachtrag: Selbstverständlich müssen Landes- und Bundesregierung und EU-Kommission/Europäisches Parlament auch unbürokratische Hilfen für andere Branchen auf den Weg bringen!

https://www.dehogabw.de/informieren/dehoga-nachrichten/2020/dehoga-fordert-sofortiges-ende-des-regelungs-chaos.html