Zypern weist den Weg

Einen lebensrettenden Weg im Umgang mit illegaler Migration zeigt Zypern auf. Statt ankommende Migranten aufzunehmen, sie mit Steuergeld zu finanzieren und dadurch noch mehr lebensgefährliche Migrationsbewegungen über das Mittelmeer in Gang zu setzen, schickt der Inselstaat die Einreisewilligen zurück in den Libanon. 81 Migranten wurden zurück in den Libanon geschickt. Die Syrer und Libanesen seien in der nordlibanesischen Hafenstadt Tripoli angekommen. Zuvor waren bereits 114 Personen abgewiesen worden. Für die Rückbringung besteht eine Vereinbarung zwischen Zypern und dem Libanon. Das zeigt, wo ein Wille ist, da kann auch wirklich etwas geschehen. Es bleibt nur zu hoffen, dass Saskia Esken, Annalena Baerbock, Angela Merkel und andere Befürworter der ungehinderten Einwanderung nicht auf die Idee kommen, die illegalen Einwanderer direkt aus dem Libanon ins deutsche Sozialsystem zu fliegen. Zypern jedenfalls weist den richtigen Weg!

Quelle:
EU-Info.Deutschland: Zypern schickt 81 Migranten zurück in den Libanon
http://www.eu-info.de/dpa-europaticker/306143.html

Kommentar verfassen