Armenische Nachrichtenagentur ARMENPRESS, 20.11.20

Der Europaparlamentarier Lars Patrick Berg hat einen offenen Brief an die UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay geschickt, in dem er um Unterstützung beim Schutz des Kulturerbes von Artsakh vor aserbaidschanischem Vandalismus bittet

.Laut “Armenpress” stellte der Abgeordnete fest, dass er die Generaldirektorin um Unterstützung beim Schutz des kulturellen Erbes von Artsakh bittet, einem unschätzbaren armenischen Erbe vor der aserbaidschanischen Bedrohung. “Es gibt bereits verlässliche Informationen über Vandalismus, der von aserbaidschanischen Besatzungstruppen an Kirchen und Klöstern verübt wurde. Ich würde gerne wissen, inwieweit die UNESCO in dieser Krise eingreifen kann, um die Zerstörung des unschätzbaren Erbes von Artsakh zu verhindern, und welche Maßnahmen sie ergreifen kann, um die Einhaltung internationaler Abkommen sowohl durch Aserbaidschan als auch durch die Türkei zu gewährleisten”, schrieb er.

Er sagte, er sei sich bewusst, dass Aserbaidschan die Erklärung des UN-Menschenrechtsrates vom März 2016 unterzeichnet habe, in der die absichtliche Zerstörung des kulturellen Erbes verurteilt wird. Der Abgeordnete stellte fest, dass nach seinem besten Wissen alle Parteien auch Verpflichtungen hinsichtlich der Umsetzung der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgütern von 1954 haben.

“Dennoch teile ich die Besorgnis des Ökumenischen Rates der Kirchen und des Metropolitan Museum of Art in New York, dass Aserbaidschan eine Politik der Zerstörung vorbereitet, die das reiche armenische Erbe auslöschen könnte. Ich freue mich, dass Sie bereits eine öffentliche Erklärung abgegeben haben, in der Sie alle Parteien auffordern, ihre internationalen Verpflichtungen einzuhalten. Ich hoffe, Sie können garantieren, dass unsere schlimmsten Befürchtungen nicht wahr werden”, schloss er

.https://armenpress.am/arm/news/1035476.html

Kommentar verfassen